Konzert zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag

Lade Karte ...

Konzerte


Wann?
14.04.2017
15:00 - 16:30

Wo?
Lukaskirche

Kalendereintrag
iCal (Outlook)


Es erklingen Werke aus der Renaissance sowie von Georg Philipp Telemann, Johann Sebastian Bach, Peter Tschaikowsky, Jules Massenet, Aram Khachaturian, Sören Sieg u.a.

Das Trio „Flauti dolci“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, Originalliteratur für Blockflöte – aus Renaissance, Barock und Moderne – sowie anspruchsvolle Bearbeitungen und Arrangements verschiedenster Epochen und Stilrichtungen zu erarbeiten.

Wertvolle Impulse für ihre Probenarbeit und Konzerttätigkeit erhielten sie von Daniel Koschitzki und Daniel Brüggen im Rahmen eines Meisterkurses mit dem Amsterdam Loeki Stardust Quartet im November 2004. Es folgten weitere Workshops bei Daniel Koschitzki, Katharina Hess und Sabine Ambos sowie Kurse bei Paul Leenhouts (u.a. in Jazz-Improvisation und englischer Consort-Musik). Erfolgreiche Auftritte absolvierte das Ensemble vor allem im Rhein-Main-Gebiet.

Eine regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Kammerchor Hofheim und der Sinfonietta Hofheim im Rahmen der „Hofheimer Klassik-Konzerte“ sind hier ebenso zu nennen wie verschiedene abendfüllende Programme, die in der Umgebung Frankfurts zur Aufführung kamen.



Astrid Kellenbenz


Konzert zur Sterbestunde Jesu
Karfreitag, 14. April 2017
15.00 Uhr, Lukaskirche
Trio „Flauti dolci“
Judith Emmel, Blockflöte
Ulrike Morlang, Blockflöte
Monika Vetter, Blockflöte
Astrid Kellenbenz, Texte, Gedanken
und Besinnung


Das Blöckfloten Trio „Flauti dolci“ von links nach rechts: Judith Emmel, Ulrike Morlang, Monika Vetter