Vorsicht Gottesdienst!

….vielleicht könnte etwas passieren, womit Sie nicht rechnen.

Natürlich hängt dieser Hinweis üblicherweise nicht an den Türen unserer Kirchen, wenn wir sonntags Gottesdienst feiern.

Aber wäre es eigentlich schlimm, wenn ein Gottesdienst unberechenbar werden würde? Wenn sich Dinge ereignen würde, die man so gar nicht erwartet hatte?
Manche Menschen finden es ja direkt spannend, Veranstaltungen mit überraschenden Momenten zu erleben; aber Gottesdienste?

Als Gemeinde der Landeskirche von Hessen und Nassau sind wir natürlich eingebunden in die Ordnungen dieser Kirche. Dem kommen wir besonders in der Osterkirche nach, wo wir unsere
Gottesdienste so feiern, dass sogar das vorreformatorische Grundkonzept dort noch deutlich durchscheint. Lediglich bei Musikgottesdiensten und Konfirmationen gibt es auch in der Osterkirche
ungewohnte Formen von Liturgie und Predigt.

Ganz anders ist dies beim Vorstellungsgottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden in der Lukaskirche. Hier gibt es nur in seltenen Fällen den „üblichen“ Gottesdienst. Ich erinnere mich noch sehr gut an einen Gottesdienst, der gleich mit dem Abendmahl begonnen hatte, oder an einen Gottesdienst, bei dem nach der Predigt ein längeres Stück für zwei Schlagzeuge kam. Eine andere
Gruppe ist in bleibender Erinnerung geblieben, weil ihr Gottesdienst bereits nach 25 Minuten zu Ende war. Auch der Gottesdienst mit den selbst gebackenen Brotfladen für das Abendmahl war sehr
beeindruckend.

Ich finde es gut, dass wir in unserer Gemeinde eine große Vielfalt an Gottesdienstformen haben. Schließlich ist auch das ein Erbe der Reformation, dass eben nicht die Form des Gottesdienstes
entscheidend ist, sondern die Aufrichtigkeit des Glaubens. Diese aber kann sich ganz unterschiedlich entfalten: im Frühgottesdienst, in kleiner, vertrauter Runde, im traditionellen Gottesdienst mit der
üblichen Ordnung, im „Neuen Gottesdienst“ (eNGeL), der sich sowohl an Erwachsenen als auch an Kindern orientiert, oder auch im monatlichen Abendgottesdienst, dessen Markenzeichen der Bistro-Tisch für die Predigt ist. Eine so große Auswahl gibt es sonst nirgends.

Wer also keine Angst vor Überraschungen hat, ist herzlich eingeladen zum Vorstellungsgottesdienst der Konfirmandinnen und Konfirmanden am Sonntag, dem 14.05.2017 um 10.00 Uhr in der Lukaskirche.

Ihr Pfarrer Ulrich Baumann