Taizé-Gottesdienst künftig in der Lukaskirche, 8.30 Uhr

Ab dem 1. Sonntag im Advent werden wir den frühen Gottesdienst (8.30 Uhr) nicht mehr in der Oster-, sondern in der Lukaskirche feiern. Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dabei als Grundlage die sogenannte Taizé-Ordnung mit ihren einfachen Gesängen zu verwenden; im frühen Gottesdienst ist diese Form eingeführt und erprobt. Bei der Durchführung sind wir auf die Mitwirkung derer angewiesen, die diesen Gottesdienst schätzen. Am dritten Sonntag im Monat soll Abendmahl mit Einzelkelchen gefeiert werden. Wer die Form eines meditativen, ca. halbstündigen Morgengottesdienstes im Altarraum der Lukaskirche bevorzugt, ist herzlich eingeladen.