Kirchenvorstandswahl 2021/Kandidatenvorstellung

Guten Tag liebe Gemeinde,

Sie haben unsere Wahlbenachrichtigungen erhalten – mit dem Hinweis, dass es weitere Informationen im Gemeindebrief, rund um das Gemeindehaus und im Internet geben wird. Erstmal ein paar Fakten zur Wahl:

  • Wahltermin ist Sonntag, der 13. Juni 2021
  • Sie haben die Möglichkeit in der Oster- als auch in der Lukaskirche zu wählen – aber nicht zur selben Zeit, die Wahllokale sind nacheinander besetzt
    • Osterkirche von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr
    • Lukaskirche von 13.30 bis 16.30 Uhr
  • Sie können auch eine Briefwahl durchführen, weitere Informationen stehen in der Wahlbenachrichtigung
  • bitte bringen Sie ein gültiges Ausweispapier mit zur Wahl

 

Ein paar weitergehende Worte zur Wahl in unserer Gemeinde können wir Ihnen aber auch jetzt schon mitgeben: diese Kirchenvorstandsperiode, sechs Jahre immerhin, war und ist jetzt zum Ende geprägt von der Corona-Pandemie, die nicht nur die Kirche als Institution, sondern auch jeden einzelnen vor große Herausforderungen gestellt hat: viele Ehrenamtliche haben Angst und Unsicherheit erlebt, Kurzarbeit oder Arbeitsplatzverlust, Krankheit und Sorgen um die Zukunft. Das hat nicht nur Auswirkungen auf den aktuellen Kirchenvorstand, sondern auch auf die Wahl des jetzt kommenden Vorstandes.

Vor jeder Wahl steht erst einmal die Kandidatensuche – einige machen weiter, andere kandidieren nicht erneut und so muss in der Gemeinde geschaut werden, wer sich denn vorstellen könnte, für den Kirchenvorstand zu kandidieren. Dass man in einer Stadt, in der die Wohnkosten 83% über dem Bundesdurchschnitt liegen, vorwiegend Familien hat, in denen beide Eltern arbeiten, macht die Suche nach Menschen, die neben der Arbeit Zeit und Lust haben, sich ehrenamtlich zu engagieren, schwierig. Das ist schon in normalen Zeiten eine Herausforderung gewesen, in der Corona-Pandemie ist die Belastung für viele aufgrund fehlender Kinderbetreuung noch höher geworden.

Dass die Auswirkungen der Corona-Pandemie, Arbeitsplatzverlust, Kurzarbeit, Kinderbetreuung , vorrangig Frauen betrifft, hat sich auch bei unserer Kandidatensuche bemerkbar gemacht – es ist ein Ziel, dass Männer und Frauen gleichermaßen im Kirchenvorstand vertreten sind. Das ist uns nicht gelungen, der Anteil der Frauen ist im Wahlvorschlag für unser Dafürhalten zu niedrig.

Insbesondere aufgrund der Entwicklung bei der Kandidatensuche und der daraus resultierenden Probleme bei der Wahl hat der Gesetzgeber (Kirche) das Wahlverfahren vereinfacht und die Anforderungen an die Zahl der Kandidaten angepasst sowie flexiblere Möglichkeiten geschaffen. Aus diesem Grunde wird die Wahl 2021 bei uns nur genauso viele Kandidatinnen und Kandidaten enthalten, wie auch Plätze zu vergeben sind. Das verändert ein wenig das Wahlverfahren, denn es sind jetzt nicht mehr automatisch diejenigen gewählt, die die meisten Stimmen bekommen haben (und die nachfolgenden nicht), sondern diejenigen der Liste, die mindestens die Hälfte der abgegebenen Stimmen erhalten haben. Sie können entweder einzelnen Kandidaten Ihre Stimme geben oder der gesamten Liste.

Die Wahl 2021 steht (noch) im Zeichen der Corona-Pandemie – Menschen für ein Ehrenamt zu begeistern in unsicheren Zeiten ist noch schwieriger als sonst. Es gibt aber für den Kirchenvorstand immer die Möglichkeit, auch in seiner Amtsperiode per Beschluss noch neue Mitglieder hinzu zu wählen. Diese Regelung ermöglicht eine gewisse Flexibilität auch in der Amtsperiode, um auf Veränderungen im Kirchenvorstand reagieren zu können, aber auch auf Entwicklungen in der Gemeinde. Wir hoffen, dass sich mit einem Ende der Pandemie und der Unsicherheit auch noch ein paar Gemeindemitglieder für ehrenamtliche Tätigkeit begeistern lassen – spannende Themen gibt es genug.

Aktualisierung vom 16.05.2021: Hinweis für die Gemeindemitglieder auf die Einsichtsmöglichkeit in das Wählerverzeichnis gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 KGWO
Der Kirchenvorstand der Evangelischen Maria-Magdalena-Gemeinde gibt hiermit bekannt, dass bis Montag, den 31. Mai 2021 alle Gemeindemitglieder nach Terminvereinbarung Auskunft erhalten können, mit welchen Angaben sie im Wählerverzeichnis vermerkt sind.
Werden Unrichtigkeiten oder Unvollständigkeiten festgestellt, ist das Wählerverzeichnis durch den Kirchenvorstand zu berichtigen. Dies ist bis zum Wahltag möglich.

Aktualisierung vom 17.05.2021: Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten ist online

Aktualisierung vom 08.06.2021: Die öffentliche Auszählung findet am Sonntag, 13. Juni, ab 16.30 Uhr in der Lukaskirche statt

Kandidatenvorstellung ohne Adressen

Zum Blättern bitte die Pfeile links unten verwenden.